Raucherschäden

In der Lungen- und Bronchialheilkunde unterscheiden wir zwischen zwei Hauptschädigungen durch den Nikotinabusus an den Atmungsorganen: 1. chronisch obstruktive Bronchitis mit Lungenemphysem 2. Bronchial-Carcinom / Lungenkrebs Nur die frühzeitige Diagnose kann bei diesen Erkrankungen z.T. lebensbedrohliche Folgen abwenden. Oft bestehen bei Rauchern noch keinerlei Symptome obwohl bei der ausführlichen Diagnostik bereits deutliche Schädigungszeichen aufgedeckt werden können. 20% aller Raucher entwickeln eine COPD, Raucher haben ein ggü. Nichtraucher ein bis zu 20fach erhöhtes Risiko an einem Lungen-Carcinom zu erkanken.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.